Dein Warenkorb
Danke, dass du Bäume rettest! Dein Einkauf:

Dein Warenkorb ist im Moment leer.

Weiter einkaufen

Zwischensumme €0,00
Versandkosten inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gesamt €0,00

Müssen wir unsere Bäume wirklich gießen? Dafür ist doch der Regen zuständig. Das ist prinzipiell richtig. Unsere Erde leidet aber seit vielen Jahren unter langen Trockenperioden. Das heißt, der Regen bleibt zu lange aus und unsere Bäume verdursten ohne Unterstützung.
Deshalb ist es wichtig, dass wir unseren Bäumen helfen und ihnen durch richtiges Gießen ein erfrischendes Baumbad gönnen. Doch welche Arten der Bewässerung gibt es eigentlich? Wie speichern Bäume Wasser und wie werden sie richtig bewässert? Die Antworten darauf findest du hier.

Inhaltsverzeichsnis
Warum müssen wir unsere Bäume unbedingt gießen?
Wie genau nimmt ein Baum Wasser auf?
Wie speichern Bäume Wasser?
Mit wie viel Wasser solltest du Bäume gießen?
Wie oft solltest du Bäume gießen?
Bäume gießen - die verschiedenen Bewässerungsmethoden im Überblick
Der Gartenschlauch und die Gießkanne
Die Tröpfchenbewässerung
Die Beregnung als Gießmethode
Zu welchen Jahreszeiten sollte ein Baum zusätzlich gegossen werden?
Bäume gießen im Winter
Bäume gießen im Frühjahr
Bäume gießen im Sommer
Bäume giessen im Herbst
Unsere Gieß-Empfehlung
Weitere Tipps zum Gießen von Bäumen

Warum müssen wir unsere Bäume unbedingt gießen?

Aufgrund des Klimawandels kommt es verstärkt zu langen Hitze- und Trockenperioden. Das heißt, der Regen bleibt für eine längere Zeit aus, der Boden wird extrem trocken und unsere Bäume leiden unter sehr großem Durst. Dieser sogenannte Trockenstress kann letztendlich zu Baumsterben führen.

Trockenstress erkennst du beispielsweise an welken Blättern, vorzeitigem Blattfall oder absterbenden Ästen. Spätestens daran merkst du, dass dein Baum dringend Wasser benötigt.

Mehr zu Ursachen und Folgen des Klimawandels findest du in einem eigenen Beitrag:
Klimawandel - Die größte Herausforderung unserer Zeit

Wie genau nimmt ein Baum Wasser auf?

Unsere Bäume können durch die Aufnahme von Wasser über ihre Wurzeln trinken. Dieses Wasser wird dann von den Wurzeln über den Stamm und die Äste bis zu den Blättern transportiert. Die Wurzeln unserer Bäume erstrecken sich unterschiedlich weit und tief unter dem Boden.

Hier unterscheiden wir zwischen Flachwurzlern, Tiefwurzlern und Herzwurzlern. Das Wurzelsystem der Flachwurzler ist, wie es der Name schon sagt, sehr flach unter der Erde verteilt. Die Wasseraufnahme findet daher hauptsächlich über das Oberflächenwasser statt, welches durch die Erde sickert.
Die Wurzeln der Tiefwurzler sind sehr tief im Boden verwachsen. Das Wasser wird überwiegend aus den tieferen Regionen aufgenommen, da eine Hauptwurzel in Richtung Grundwasser treibt.
Herzwurzler wiederum kombinieren beide Fähigkeiten. Die Wurzeln wachsen teilweise schräg nach unten und können sich gleichzeitig seitlich verzweigen und das Wasser daher auf unterschiedliche Weise aufnehmen.

Baumwurzeln - die unterschiedlichen Wurzeltypen

Wie speichern Bäume Wasser?

Ähnlich wie auch wir Menschen, speichern die Bäume in jeder einzelnen Zelle Wasser. Der Wasservorrat befindet sich in den Wurzeln, im Stamm, in den Ästen, in den Blättern und auch in den Früchten. Je größer der Baum ist und je mehr Blätter, Nadeln oder Früchte er hat, umso mehr Wasser kann er auch speichern. Wenn dieser Speicher voll aufgefüllt ist, können unsere Bäume auch eine längere Zeit ohne zusätzliche Wasserversorgung überleben.

Durch die langen Trockenperioden in den letzten Jahren, werden die Wasserspeicher der Bäume aber aufgebraucht und eine natürliche Wasserversorgung ist nicht mehr möglich. Sind die Speicher leer, begibt sich der Baum in einen Notfallmodus. Die Blätter vertrocknen, werden abgeworfen und der ganze Baum trocknet aus.

Wieviel Wasser benötigt ein Baum?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Die Wassermenge hängt immer von der Größe und dem Standort des Baumes ab. Ein mittelgroßer Baum im Alter von etwa 5 – 6 Jahren freut sich über 150 – 200 Liter Wasser pro Bewässerungsvorgang. Das entspricht etwa 2 – 3 Füllmengen eines 75-Liter-Bewässerungsbeutels.

Wie oft solltest du Bäume gießen?

Bäume benötigen vor allem Unterstützung, wenn es über einen längeren Zeitraum sehr heiß und trocken ist. Du kannst den Bäumen am besten helfen, wenn du ihnen etwa zweimal pro Woche ein Baumbad gönnst. Das fühlt sich für den Baum wesentlich besser an, als ihn täglich mit einer kleinen Menge an Wasser zu versorgen.
Ideal ist, wenn die Bäume morgens gegossen werden.

Bäume gießen - die verschiedenen Bewässerungsmethoden im Überblick

Wir können unsere Bäume mit unterschiedlichen Bewässerungsmöglichkeiten unterstützen, um ihren Durst zu löschen. Hierbei gibt es keine falsche oder keine richtige Methode. Jeder einzelne Tropfen Wasser hilft den Bäumen. Es gibt allerdings eine spezielle Gießmethode, mit der du deinen Baum besonders gut unterstützen kannst.

Der Gartenschlauch und die Gießkanne

Bäume mit Gartenschlauch oder Gießkanne gießen

Gießkanne und Gartenschlauch sind die klassische Methode, um Bäume zu gießen. Du kannst hierfür Leitungswasser oder auch gesammeltes Regenwasser aus der Regentonne verwenden. Für den Baum bedeutet das Gießen mit Schlauch oder Gießkanne allerdings eine richtige Wasserflut auf einmal. Das Wasser fließt so schnell wieder ab, dass die Wurzeln kaum die Möglichkeit bekommen, es aufzunehmen. Stell dir einfach vor, du hast großen Durst. Dann schüttet dir jemand einen Eimer voll mit Wasser über den Kopf. Kannst du in dieser kurzen Zeit so viel davon trinken, dass dein Durst gelöscht ist?

Mit dem Gartenschlauch weißt du auch nie, mit wie viel Wasser du den Baum nun versorgt hast.

Die Tröpfchenbewässerung

Um Bäume richtig zu bewässern, empfehlen wir die Tröpfchenbewässerung. Darunter kannst du eine Form der Langzeitbewässerung verstehen. Hierbei werden geringe Mengen Wasser über kleine Öffnungen an Bewässerungsbeuteln, Schläuchen oder Rohren gleichmäßig an die Wurzeln abgegeben. Diese Art der Bewässerung ist sowohl ober- als auch unterirdisch möglich.

Bewässerung von Apfelbäumen beim landwirtschaftlichen Obstanbau via Tröpfchenbewässerung

Die Tröpfchenbewässerung hat den Vorteil, dass die Wurzeln ausreichend Zeit bekommen, um das Wasser aufzunehmen und damit den ganzen Baum zu versorgen. Gleichzeitig weißt du vor allem durch den Bewässerungsbeutel immer genau, mit wie viel Wasser dein Baum versorgt wird. Vor allem wegen der zunehmenden Trockenheit sollte kein Wasser verschwendet werden.

Viele weitere Infos zur Tröpfchenbewässerung findest du im gesonderten Beitrag:
"Die Tröpfchenbewässerung im Detail"

Die Beregnung als Gießmethode

Unter Beregnung kannst du das offene Versprühen von Wasser auf einer großen Fläche verstehen. Durch diese Art der Bewässerung kann der Wasservorrat des Bodens so optimiert werden, dass die Wurzeln auch während einer Trockenzeit mit Wasser versorgt werden.

Beregnung als Gießmethode

Wie bereits angesprochen, ist jede Art von Unterstützung für Bäume hilfreich. Bei der Beregnung kommt es allerdings vor allem bei warmen Temperaturen zu einem hohen Verdunstungsverlust des Wassers.

Zu welchen Jahreszeiten sollte ein Baum zusätzlich gegossen werden?

Aufgrund des fortschreitenden Klimawandels und den damit einhergehenden Veränderungen der Temperaturen und Niederschläge kann es unabhängig von der Jahreszeit immer zu trockenden Phasen kommen.

Bäume gießen im Winter

In den Wintermonaten sind die Bäume in einer regenerierenden Schlafphase und benötigen i.d.R. kein zusätzliches Gießen. Aber in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass es auch in den Wintermonaten zunehmend weniger Niederschläge gibt und die Bodenfeuchte in einigen Regionen auch zu dieser Jahreszeit weiter abnimmt und sich die Grundwasserreserven nicht mehr in ausreichendem Maße auffüllen können. Mit Folgen für die Wasserversorgung der Bäume im Frühling.

Bäume gießen im Frühjahr

Nach den meist noch regnerischen Monaten Januar und Februar kommt es immer häufiger vor, dass unsere Bäume bereits schon im März und April zusätzliches Wasser benötigen. Eine ausreichende Versorgung mit Wasser ist gerade zu Beginn der Vegetationsperiode für Bäume extrem wichtig. In dieser Phase wollen die Bäume Triebe und ganz viele Blätter bilden. Und wenn sie hier nicht ausreichend Wasser bekommen, wird das Wachstum unmittelbar verzögert. Je nach Niederschlagsmenge im März und April ist es daher hilfreich bzw. sogar notwendig die Bäume in regelmäßigen Abständen zu unterstützen.

Bäume gießen im Sommer

Die Sommermonate Juni bis August sind Monate in denen es durchaus notwendig sein kann einen Baum regelmäßig zu unterstützen. Besonders junge Bäume und Stadtbäume mit kleineren Wurzeln als ältere und freistehende Bäume benötigen dann mitunter auch mehrmals die Woche unsere Unterstützung.

Mehr zum Thema Stadtbäume gießen findest du im gesonderten Beitrag:
"Die Tröpfchenbewässerung im Detail"

Bäume giessen im Herbst

Ab September benötigt ein Baum i.d.R. nur Unterstützung wenn er in den Vormonaten Anzeichen von Trockenstress gezeigt hat. Mit Beginn des Herbstes verlieren die Bäume langsam ihre Blätter und bereitet sich auf die Regeneration vor. Aber auch hier ist es noch notwendig, dass sie ausreichend Wasser haben, da sie auch in dieser Phase noch sekundäre Pflanzenstoffe zur Abwehr von Krankheitserregern und Schädlingen produzieren.

Unsere Gieß-Empfehlung: die Tröpfchenbewässerung

Um Bäume wirklich optimal zu gießen, eignet sich laut Meinung unseres Expertenkreises die Tröpfchenbewässerung am besten. Andere Gießmethoden sind immer gut gemeint und helfen auch ein wenig. Dennoch geht dabei meist zu viel Wasser verloren oder erreicht die Wurzeln gar nicht erst.

Bäume mit Bewässerungsbeuteln

Die Bewässerungsbeutel sind genau so konzipiert, dass das Wasser Tropfen für Tropfen an die Wurzeln abgegeben wird. Und gleichzeitig ermöglichen sie aufrund der Füllmenge von 75 oder 100 Litern je Beutel das Gießen mit einer großen Menge Wasser in einem Gießgang. So kommt das Wasser in einer für den Baum angenehmen Menge auch dort an, wo es benötigt wird.

Weitere Tipps zum Gießen von Bäumen:

Wasser und insbesondere Trinkwasser sind ein kostbare Ressource mit der wir sparsam umgehen sollten. Daher hier ein paar kleine Tipps zum Gießen. Damit von dem Wasser, welches wir zum Gießen verwenden auch möglichst viel bei den Wurzeln und damit beim Baum ankommt.

Gieße möglichst immer morgens.

Beim Gießen in den Mittags- und Nachmittagsstunden verdunstet mehr Wasser als in den Morgenstunden. Und durch den Linseneffekt der Wasserstropfen können andere Pflanzen im Bereich der Baumscheibe und Wurzeln an der Oberfläche durch die stärkere Sonnenstrahlung verbrennen.

Gießen am Abend hingegen fördert den Pilzbefall von Pflanzen und lockt Schnecken an. Beides hat weniger unmittelbare Folgen für den Baum. Aber umso mehr für die umliegenden Pflanzen.

Gieße lieber einmal eine größere Menge als täglich nur ein paar Liter.

Kleinere Mengen Wasser dringen nur oberflächlich in den Boden ein und reichen i.d.R. nicht um den gesamten Boden zu durchfeuchten, so dass das Wasser auch die Wurzeln erreicht. Es ist daher besser, weniger Gießgänge zu machen und dafür pro Gießgang viel Wasser zu geben. Optimal sind 150-200 Liter bei 1-2 Wässerungsgängen pro Woche. Wichtig ist auch, dass das Wasser langsam abgegeben wird, um zu verhindern, dass es durch den Wurzelbereich durchsickert.

Lockere regelmäßig den Boden um den Baum auf.

Gerade bei Stadtbäumen, aber auch bei Bäumen in vielen Gärten ist der Boden um den Baum häufig sehr verdichtet. Dadurch fließt das Wasser beim Gießen häufig oberflächlich ab und verdunstet. Aufgelockerter Boden nimmt hingegen das Wasser besser auf, so dass mehr Gießwasser die Wurzeln erreicht.

Nutze wenn möglich Brauch- oder Regenwasser zum Gießen.

Zum einen mögen Bäume und auch andere Pflanzen im Garten "weiches" kalkarmes Regenwasser viel lieber als Leitungswasser. Zum anderen muss Trinkwasser aufwändig aufbereitet und gereinigt werden. Daher sollte man, wenn die Möglichkeit besteht, über Zisternen, Regentonnen oder Wasserumleitungssysteme gesammeltes Brauch- oder Regenwasser anstelle von Trinkwasser zum Gießen verwendet werden.

Du willst noch mehr Baumwissen?

Das könnte Dich interessieren

Obstbäume richtig gießen

Obstbäume lassen die Herzen von uns Menschen aufgehen. Wir lieben ihre Blüten und freuen uns das ...

8 Dinge, die du über Bäume wissen solltest.

Gesunde Bäume sind beeindruckende Lebewesen, die uns Menschen mit Sauerstoff versorgen. Doch wie ...

Super Idee, einfache Handhabung und von der Bestellung bis zur Lieferung alles bestens.

Michael K.

Der baumbad Bewässerungssack

Hol Dir Deinen Premium Bewässerungs­beutel