Weißdorn Herkunft

Die Weißdorne (Crataegus) ist eine Pflanzengattung und gehören zur Familie der Rosengewächse. Es gibt über 200 Arten, die in Europa, Nordafrika und Asien beheimatet sind. Sie erreichen eine Wuchshöhe zwischen 2 und 10 m und ein Alter von bis etwa 100 Jahren. Der Weißdorn gilt als sehr langlebig und robust und wächst in vielen unterschiedlichen Böden und Klimaten. Er ist besonders häufig in Wäldern und an Waldrändern sowie in Parks und Gärten zu finden. Die Weißdornblüten erscheinen in den Monaten Mai und Juni in weißen und rosa Farben und sind sehr attraktiv für Insekten und Vögel.
Der Weißdorn hat glatte, ovale Blätter, die etwa 5 bis 10 cm lang sind. Die Oberseite der Blätter ist glänzend und dunkelgrün, während die Unterseite etwas matter und heller ist. Die Blätter haben eine gesägte oder gezahnte Kante und sind an den Rändern leicht gewellt. Sie wachsen paarweise an den Zweigen auf. Die Früchte des Weißdorngewächses sind kleine rote Beeren, die von August bis Oktober reifen. Diese Früchte sind essbar und werden oft in der Küche verwendet, zum Beispiel zur Herstellung von Marmelade oder Likör.

Weißdorn-Blätter

In der Folklore und der Traditionellen Medizin wurde der Weißdorn seit Jahrhunderten verwendet, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck zu behandeln. Auch in der Heilpflanzenkunde wird er oft verwendet, um das Herz zu stärken und die Durchblutung zu verbessern. In der Landschaftsgestaltung wird der Weißdorn oft als Hecke oder als Solitärbaum verwendet, da er sowohl durch seine Blüten als auch durch seine Früchte sehr attraktiv ist.

Weißdorn Pflege und Standort

Der Weißdorn bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit einem gut durchlässigen Boden, der feucht, humus- und nährstoffreich sein sollte. Er kann in jedem Bodentypen wachsen, aber bevorzugt frischen, lehmigen Boden. Die beste Pflanzzeit für den Weißdorn ist im Herbst oder im Frühjahr.

Weißdorn schneiden

Um den Weißdorn in Form zu halten und das Wachstum zu fördern sind regelmäßige Schnittmaßnahmen notwendig. Mit Erziehungsschnitten werden in den ersten Jahren der Wuchs des Weißdorns geformt. Hierbei werden überflüssige Triebe entfernt und der Baum in die gewünschte Form gebracht. Der Verjüngungsschnitt wird durchgeführt, um den Baum vital und kräftig zu erhalten. Hierbei werden ältere Triebe entfernt und Platz für neue Triebe geschaffen. Der Pflegeschnitt dient der Entfernung von kranken, beschädigten oder toten Triebe, sowie der Entfernung von unerwünschten Verzweigungen und Ausläufern. Der Weißdorn wird am am besten in den Wintermonaten oder frühen Frühling geschnitten, da die Pflanze in dieser Zeit ruht und der Schnitt sie nicht so sehr belastet.

Weißdorn gießen

Durch den Klimawandel wird es auch in unseren Regionen immer heißer und längere Trockenperioden sind die Folgen. Das hat Auswirkungen auf die Umwelt und vor allem auf die Bäume. Die zunehmende Trockenheit und steigende Temperaturen führen bei Bäumen zu Stress. Abhängig vom jeweiligen Standort und der klimabedingten Situation ist unter Umständen häufigeres Bewässern als in früheren Jahren notwendig. Der frisch gepflanzte Weißdorn muss sich noch anwurzeln und benötigt viel Wasser, aber auch bei ausgewachsenen Bäume sollte darauf geachtet werden, dass der Boden gleichmäßig feucht bleibt. Der Wasserbedarf eines Weißdorn hängt von mehreren Faktoren wie die Dauer der Trockenperiode als auch der Zustand des Baumes ab. Pauschal kann bei Jungbäumen 15 bis 20 Liter und bei älteren Bäumen 5 bis 7 Liter je Quadratmeter pro Gießgang veranschlagt werden. Weißdorn sind Flachwurzler und haben viele Kleinwurzeln in der Nähe der Oberfläche. Beim herkömmlichen Gießen mit dem Wasserschlauch kommt auf einmal viel Wasser auf dem Boden an und viel Feuchtigkeit verdunstet oder fließt ab, bevor sie die Wurzeln erreichen kann. Mit baumbad Bewässerungssäcken ist das Gießen effizienter und dabei wird sogar Wasser gespart. Durch die Tröpfchenbewässerung wird kontinuierlich Wasser an den Boden abgegeben und dadurch können die flachliegenden Wurzeln das Wasser besser aufnehmen. Das Anbringen und Befüllen der Wassersäcke ist einfach und unkompliziert. Mit der Füllung eines Bewässerungsbeutels werden Jungbäume mit ausreichend Wasser versorgt. Um größere Bäume in sehr trockenen Perioden ausreichend zu gießen, besteht die Möglichkeit zwei oder mehrere Bewässerungsbeutel miteinander zu verbinden. Eine Mulchschicht aus Rindenkompost im Wurzelbereich ist hilfreich, um die Feuchtigkeit im Boden zu halten.

Weißdorn-Früchte

Weißdorn düngen?

Weißdorn benötigt in der Regel keine zusätzliche Düngung. Er ist eine anspruchslose Pflanze und kann in den meisten Böden gedeihen. Wenn der Boden jedoch besonders arm an Nährstoffen ist, ist die Gabe von organischem Dünger wie Hornspäne oder Kompost im Frühjahr sinnvoll. Der Dünger wird auf den Boden aufgetragen und leicht eingearbeitet. Um eine Überdüngung zu vermeiden, ist zuvor eine Analyse des Nährstoffgehalt des Bodens empfehlenswert.

Du willst noch mehr Baumwissen?

Das könnte Dich interessieren

Götterbaum gießen

Götterbaum Herkunft Götterbaum Pflege und Standort Götterbaum schneiden Götterbaum gießen Götter...

Hainbuche gießen

Hainbuche Herkunft Hainbuche Pflege und Standort Hainbuche schneiden Hainbuche gießen Hainbuche ...

Super Idee, einfache Handhabung und von der Bestellung bis zur Lieferung alles bestens.

Michael K.

Der baumbad Bewässerungssack

Hol Dir Deinen Premium Bewässerungs­beutel